Der Mondrythmus

Es ist so angenehm, zugleich Natur und sich selbst zu erforschen, weder ihr noch dem eigenen Geist Gewalt anzutun, sondern beide in sanfter Wechselwirkung miteinander ins Gleichgewicht zu bringen (Goethe).

Zahlreiche Phänomene der Natur wie Ebbe und Flut, Geburten und Wettergeschehen stehen in Beziehung zur Mondwanderung. Die Wirkung und der Erfolg von Aktivitäten wie z.B. Holzschlagen, Kochen, Waschen, Gartenarbeit oder Haareschneiden, sind den Rhythmen der Natur unterworfen. Viele Haar- und Schuppenmittel sind überflüssig, wenn man auf dieses Wissen zurückgreift. Der optimale Zeitpunkt zum Haareschneiden im Rhythmus des Mondes sind Löwe- und Jungfrautage. Lassen Sie sich (Februar–August) an den Löwetagen die Haare schneiden, wird Ihr Haar fester und fülliger. An Jungfrautagen geschnitten bewahren die Haare länger Form.